LEBEN, ERLEBEN UND LERNEN

MIT MUSIK DAS ICH ANSTIMMEN

 

Bei der Musiktherapie machen wir uns die starke emotionale Wirkung sowohl des Musikhörens als auch des aktiven Musizierens zunutze. Auf der einen Seite regen wir die bewusste Hörwahrnehmung an und verhelfen zu seelischer Stabilität beim Verarbeiten starker musikalischer Eindrücke. Andererseits sollen sich die Kinder und Jugendlichen durch experimentelles Musizieren mit leicht spielbaren Instrumenten persönlich ausdrücken. Unter therapeutischer Anleitung finden sie Sicherheit im Entdecken vertrauter Klänge und verbessern durch das Erarbeiten neuer Hör- und Spielbereiche ihre Selbstwahrnehmung und ihre Selbstkontrolle.

Die aus der anthroposophischen Menschenkunde heraus entwickelte Musiktherapie nutzt dabei gezielt musikalische Gesetzmäßigkeiten wie z. B. Rhythmen und damit verbundene Übungen zur Bewegung und zur Raumorientierung. Zudem setzt sie Intervalle, also Spannungsverhältnisse zwischen Tönen, therapeutisch in Beziehung zu körperlich-seelischen Vorgängen. Die Musiktherapie hat sich besonders bei Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen, Antriebsschwierigkeiten, autistischen Störungen und Depressionen bewährt.