LEBEN, ERLEBEN UND LERNEN

Round Table Mölln spendet 500,- €

Der Round Table in Mölln hat uns zu Weihnachten ein besonderes Weihnachtsgeschenk gemacht: 500,00 € wurden auf unser Konto überwiesen, Vielen, vielen Dank dafür, wie können das Geld für unsere zahlreichen Projekte gut gebrauchen!


Geschenke-Aktion "Sternschnuppe" von Skanform Bad Schwartau

Die Firma Skan-Form in Bad Schwartau hat unseren Kindern mit ihrer Spendenaktion "Sternschnuppe" eine Riesenfreude bereitet und Herzenswünsche erfüllt..

Unsere Veranda stand ein paar Tage lang voll mit Geschenken! Die Kinder werden am Heiligabend große Augen machen! Vielen, vielen Dank dafür!!!


Unterstützen Sie unser Projekt: "Zirkuswagen statt Bushaltestelle: Tiny-house als Jugendtreff"

Folgende Spender*innen und Förderer haben dafür gesorgt, dass wir unser Projekt fast fertigstellen konnten:

VIELEN, VIELEN DANK!!!

Wir sind auf der Zielgeraden! Helfen Sie uns, die letzten Schritte umzusetzen!

Der Tiny-House-Zirkuswagen ist so gut wie fertig. Bald wird er an seinen Standort verbracht. Derzeit wird der Weg zu diesem Standort aufgebaggert, danach sollen die Wegplatten, die zu dem Wagen führen, neu verlegt werden. Wir haben die Chance genutzt und sind jetzt dabei, Strom- und Internetkabel zu legen.Danach sollen u.a. eine Wegbeleuchtung und Teile der Elektrik im Wagen installiert werden. Für die Kabelarbeiten fehlen uns noch ca. 1.700,- €, die Baggermiete schlägt mit 150,- € zubuche (zuzüglich Treibstoff), Bei der Wegbeleuchtung werden noch einmal ca. 2.000,- € anfallen. Wir freuen uns also über weitere Spenden und Zuwendungen! Bereits im November möchten wir die Arbeit abschließen. 

Für alle, die es noch nicht gelesen haben: Im Folgenden können Sie mehr über das Projekt erfahren:

Worum geht es in diesem Projekt?

Bau eines mobilen Treffpunktes für Jugendliche aus der Jugendhilfeeinrichtung "Haus Arild" und der dörflichen Umgebung

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Es ist wunderbar, seine Kindheit auf dem Lande verbringen zu dürfen. Das Leben fühlt sich an wie ein einziges Abenteuer. Was aber geschieht, wenn die Kinder größer werden und die Interessen und Bedürfnisse sich verändern? Die Eltern (oder Erzieher) nerven. Der ÖPNV fährt gerade dann nicht in die Stadt, wenn man ihn braucht. Das Vereinsleben hat auch seine Grenzen. Und es gibt weder Sporthalle noch Jugendzentrum. Die Bushaltestelle, gleich neben dem Kaugummiautomaten, wird zum magnetischen Nordpol für die Dorfjugend - nicht selten zum Leidwesen der Anwohner. Den Jugendlichen in der Jugendhilfeeinrichtung Haus Arild geht es nicht anders und hat sich durch die Corona-Situation noch verschärft. Eine Gruppe von Jugendlichen und pädagogischen Fachkräften haben deshalb beschlossen, einen Jugendtreff zu bauen, der allen Jugendlichen aus Haus Arild und dem dörflichen Umfeld offen stehen soll. Der knapp 14 m² große Aufbau erfolgt auf einem großen Anhänger-Chassis, so dass er mobil ist. Die "Federführung" übernehmen einige handwerklich sehr begabte Mitarbeiter*innen von Haus Arild. Eine professionelle Beratung erfolgt durch Handwerksfirmen aus dem Umkreis.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Zu Beginn des Projektes schenkte uns ein Mitarbeiter sein Anhänger-Chassis. Einige Jugendliche und Mitarbeiter*innen begannen, sich Gedanken zu machen, wie der Aufbau aussehen könnte, und schnell war der Wunsch deutlich, dass es wie ein Zirkuswagen aussehen soll. Es wurden Skizzen angefertigt und wieder verworfen, es wurde mit Zimmerleuten und Baubiologen gefachsimpelt, und nach und nach wurden die Ideen konkreter. Von Anfang an war klar: Das Projekt soll, so weit möglich, unter ökologischen Gesichtspunkten erfolgen. Schon wenige Wochen nach Erstellung der ersten Planungsskizzen war es möglich, mit Hilfe von kleineren Spenden und großzügigen Preisnachlässen mit dem Bau zu beginnen. Nach der Fertigung eines stabilen Holzfußbodens wurde ein Holzständerwerk errichtet und ein Tonnendach gebaut, außerdem wurde mit einer ökologischen Seegras-Dämmung begonnen. Als nächstes müssen Fenster und Tür eingebaut werden, die Verschalung soll durch hochwertige Lerche erfolgen. Auch innen wird es einiges zu tun geben: Es soll eine gemütliche Sitzecke (neu oder gebraucht) errichtet werden, es soll ein Tresen für Cocktailabende (natürlich alkoholfrei) entstehen, und eine Tee- / Kaffeeküche darf auch nicht fehlen. Der Wagen wird eine Stromzufuhr und W-LAN erhalten - und zuletzt soll das "Drumherum" hübsch gemacht werden: Eine mobile Veranda, ein ansprechender Weg zum Objekt und eine ökologisch wertvolle Bepflanzung um das Objekt herum sind nur einige Ideen, die es umzusetzen gilt. Das Projekt ist mit großem Engagement und viel handwerklichem Know-How begonnen worden. Damit wir weitermachen können, benötigen wir dringend zusätzliche finanzielle Mittel. Die Fenster und Türen müssen eingebaut werden, der Innenausbau und die geplante Verschalung müssen erfolgen. Die Gesamtkosten werden sich auf rund 7.000,- € belaufen, wovon wir nur einen Teil selbst "stemmen" können. Falls nach dem Ausbau noch Mittel übrig sind, würden wir diese für die Anschaffung einer Leinwand und eines Beamers verwenden, damit auch der eine oder andere Kino-Abend in dem Wagen stattfinden kann.

SPENDEN ÜBER PAYPAL ODER AUF UNSER KONTO BEI DER SPARKASSE HERZOGTUM LAUENBURG (siehe unten).

 

Links zum Projekt:

https://twitter.com/HausArild 

http://www.facebook.com/hausarild/?ref=hl 

https://www.instagram.com/haus_arild/?hl=de 


Sie wollen unsere Arbeit finanziell unterstützen?

Viele unserer Angebote, die zum Erfolg unserer Arbeit beitragen, können dauerhaft nur mit Hilfe von Spenden realisiert oder aufrecht erhalten werden. Dazu gehören:

  • diverse Segelprojekte
  • Bogenschießen
  • tiergestützte Pädagogik
  • traumapädagogische Arbeit
  • Ausbau unseres Spielplatzkonzeptes
  • kulturelle Angebote
  • Ferienreisen
  • Neubau eines Schulhauses

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, melden Sie sich gern telefonisch bei uns unter (04501 1890 oder per Mail unter info@haus-arild.de

Unsere Bankverbindung:

IBAN: DE 76 230 527 50 000 600 61 40

BIC: NOLADE21RZB

Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg

 

Wir sind als gemeinnützig anerkannt. Auf Wunsch stellen wir gern eine Spendenbescheinigung aus. Geben Sie uns einfach ein Signal!


Einfach und sicher spenden über PayPal:

Sie wollen uns eine Spende über PayPal schicken?

Folgen Sie einfach dem Link (auf das PayPal-Logo klicken).

Als Empfänger-Adresse geben Sie pr@haus-arild.de ein.


Einfacher geht`s nicht: Spenden über Schulengel.de

...und es kostet Sie nichts!

Drei zusätzliche Klicks, die sich lohnen und mit denen Sie Gutes tun!

Schulengel.de ist eine Online-Plattform, an die sich bis heute 1.826 zum Teil große Online-Shops angeschlossen haben. Dazu gehören Otto, Tchibo, MyToys, Ikea, Decathlon, C&A, Booking.com, Jako-o, Conrad, Hess Natur, toom, Media Markt, Amazon, Ebay, DB und viele, viele mehr.

Wenn Sie das nächste Mal online etwas einkaufen wollen, gehen Sie einfach vorher auf www.schulengel.de und sehen unter "Shopsuche" nach, ob Ihr Shop dabei ist. Gehen Sie dann von schulengel.de direkt in den Online-Shop, geben "Haus Arild" als begünstigte Einrichtung ein und kaufen ein wie sonst auch. Die Firma, bei der Sie einkaufen, spendet automatisch einen bestimmten Betrag der Warensumme über Schulengel.de an Haus Arild. Es sind nur drei Klicks mehr; und der Shop spendet zwischen 3% und 10% an uns als Einrichtung.

Sie können sich vorher bei schulengel.de registrieren, müssen Sie aber nicht, denn man kann auch ohne Registrierung über Schulengel.de shoppen.

Sie als Kunde haben keine zusätzlichen Kosten!