LEBEN, ERLEBEN UND LERNEN

AUSBILDUNG ZUM HEILERZIEHUNGSPFLEGER

"Um anderen Menschen helfen zu können, will ich selbst ein anderer Mensch werden."

So lautet der Slogan der Fachschule Nord für anthroposophisch orientierte Heilerziehungspflege, welche jungen Erwachsenen die Möglichkeit bietet, innerhalb einer dreijährigen praxisintegrierten Ausbildung einen Abschluss als staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger zu erwerben. Dabei soll dem Sammeln von Erfahrungen in praktischen Arbeit mit den Kindern ein größtmöglicher Raum eingeräumt werden.

Die Fachschüler absolvieren ihre Ausbildung hauptsächlich an ihrem Kernpraxisort, einer der beteiligten Einrichtungen. In Haus Arild liegt der Aufgabenschwerpunkt in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen innerhalb der Wohngruppen. Einsatzgebiete bei den verschiedenen Praxisorten sind

  • Mitarbeit in einer Förderschulklasse
  • Mitarbeit in einer der sozialtherapeutischen Einrichtungen (Wohngruppe oder Werkstatt für erwachsene Menschen mit Assistenzbedarf)
  • stützender Unterricht für Kinder und Jugendliche

Das Zentrum des schulischen Teils der Ausbildung befindet sich in Kiel. Die Fachschule ist dort auf dem Gelände der Rudolf-Steiner-Schule für Seelenpflege bedürftige Kinder und Jugendliche ansässig. Alle Auszubildenden gleichen Jahrgangs münden hier in einen gemeinsamen Kurs, um die theoretischen Grundlagen ihrer Arbeit kennenzulernen und zu erforschen. Zum Lehrplan gehören sowohl medizinische, psychologische und rechtliche, als auch geschichtliche politische, sprachliche und philosophische Themen. Künstlerische Unterrichtsfächer runden das Angebot ab.

Voraussetzungen

Um die Ausbildung an der Fachschule Nord zu beginnen, werden ein mittlerer Bildungsabschluss und ein zweijähriges Vorpraktikum im heilpädagogischen oder sozialtherapeutischen Bereich vorausgesetzt. Für Bewerber, die einen höheren Schulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können, verkürzt sich das benötigte Praktikum auf ein Jahr. Mit der erfolgreichen Beendigung ihrer Ausbildung erhalten die Fachschüler eine berufliche Hochschulzugangsberechtigung. Sie können jedoch auch innerhalb der Ausbildung die Fachhochschulreife erwerben.

Ausbildungsleiter in Haus Arild ist Herr Ralf Giese.